An das EU-Parlament: Nein zu Uploadfiltern!

Freiheit statt Polizeistatt

 
Einschränkungen, Kontrolle und Zensur – das hat der EU-Rechtsausschuss am 20. Juni 2018  denkbar knapp beschlossen.
 
Als nächstes entscheidet im Juli das EU-Parlament. Wir appellieren an alle deutschen Abgeordnete: Nein zu Uploadfiltern!
 
 
 

Ja, ich unterstütze den Appell gegen Upload-Filter!

Die Angabe der Anschrift ist freiwillig. Aber bitte die Postleitzahl angeben - das erleichtert uns das Vermeiden von Dubletten, und wir können z.B. gezielt zu Aktionen in bestimmten Städten oder Postleitzahlregionen einladen.
Bitte tragen Sie eine funktionierende E-Mail-Adresse ein. An diese Adresse wird eine Bestätigungsanfrage verschickt.

Information über den Fortgang der Verfassungsbeschwerde und andere Aktionen:


(Austrag jederzeit per einfacher E-Mail möglich)

 
Bitte geben Sie an, wie wir Sie ansprechen dürfen!

Kommentare werden auf der Kampagnenseite veröffentlicht.


Die Verfassungsbeschwerde und die Kampagne gegen die Vorratsdatenspeicherung kosten viel Geld, für Anwaltskosten, Reisekosten, Grafik und Druck von Kampagnenmaterial sowie Personalkosten.
Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende!

     
oder geben Sie einen eigenen Betrag ein:
Hinweis: Wenn Sie Ihre IBAN angeben, ist die BIC nur erforderlich, wenn Sie ein Konto außerhalb Deutschlands haben.

Ich ermächtige Digitalcourage e.V., den oben genannten Betrag von meinem Konto per Lastschrift einzuziehen.
Spenden an Digitalcourage sind steuerlich absetzbar.